Laserbehandlung

Mit unserem gepulsten Yag-Laser können wir Ihnen die modernste Form der Tattoo Entfernung – die der selektiven = gezielten Farbpigmentbeseitigung bieten.
Durch den Laserstrahl werden die Farbpigmente in der Haut mit gebündelten, ultrakurzen Lichtimpulsen beschossen. So wird das energiereiche Licht des Lasers über den physikalischen Zeitraum von einigen tausendstel Sekunden gesammelt und dann als komprimierter Laserstrahl auf die Haut geschossen. Dieser Lichtstrahl bricht durch seine Schockwelle die Farbpigmente der Tattoofarben auf. Das umliegende Hautgewebe reagiert auf die extrem kurzen Impulse des Lasers jedoch kaum und bleibt nahezu unverletzt.

Der Strahl des Lasers ist also so beschaffen, dass er selektiv nur die Farbpigmente der Tätowierung erkennt, trifft und sprengt. Deswegen wird dieses Verfahren selektive Photothermolyse genannt, Nach der Anwendung mit dem gepulsten Neo-Dym- Yag- Laser werden die zerkleinerten Farbpigmente vom körpereigenen Immunsystem als Fremdkörper erkannt. Fresszellen (Makrophagen) transportieren die Farbpartikel auf natürlichem Weg über Lymphsystem, Blutbahnen und – zu einem sehr geringen Teil- Hautoberfläche ab. Auf der Haut bildet sich eine weiße Kruste, die etwas gequollen erscheint – man nennt dies den genannten Popcorneffekt. Farbpartikel, die über die Hautoberfläche abgeführt werden, können zudem kleinere Blut- oder Lymphgefäße verletzen, die Haut kann zu nässen beginnen.

Wir sind zum Laserschutzbeauftragten nach BGV B2 geschult und ausgebildet. Im Studio hängen unsere Zertifikate aus.

laser_small

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.